Über uns

KaM, Start, Verein

Über uns

Unser Verein wurde im Juni 2006 von Bürger*innen des Moltke­­viertels gegründet, um den Erhalt des Skulpturenparks auf dem Moltke­platz lang­fristig zu sichern. Im Rahmen von Patenverträgen mit den Eigen­tümer*innen der Skulpturen und der Stadt Essen hat der Verein seit 2007/2008 die Verantwortung für Reinigung, Pflege und Vermittlung der Skulpturen übernommen. Die beteiligten Künstler*innen und namhafte Kulturschaffende unterstützen die Aktivitäten von KaM und setzen sich nach­drück­lich für den Erhalt des Skulpturenensembles ein.

Die Gründungsmitglieder von KaM (Aufnahme vom November 2010): Hans Helmut Pöppelmeyer, Willi Jünger, Volker Wagenitz, Lisa Lambrecht-Wagenitz, Harald Goebell, Grete Fervers, Horst Beger, Henni Beger, Rosemarie Goebell, Hans-Jürgen Goetz

Seit 2009/2010 organisiert KaM Wechselaus­­stellun­gen junger bildender Künstler*innen und gibt ihnen die Möglichkeit, im Rahmen des Projektes junge Kunst am Moltkeplatz ein Werk in der Parkanlage für eine begrenzte Zeit auszustellen. Bei Auswahl und Durchführung wird der Verein beraten und unterstützt durch Dr. Anna Fricke (Kuratorin für Zeitgenössische Kunst Museum Folkwang) und seinen künstlerischen Beirat: Peter Gorschlüter (Direktor Museum Folkwang) und Dr. Uwe Rüth (Köln, vormals Marl). Bis 2019 gehörte auch Prof. Dr. Manfred Schneckenburger (Köln, † 2019) zum Beirat. Bis 2013 berieten Dr. Hartwig Fischer (London, vormals Museum Folkwang) und danach bis 2019 Dr. Tobia Bezzola (Lugano, vormals Museum Folkwang) den Verein als Künstlerischer Beirat. In der Vergangenheit haben Dr. Sabine Maria Schmidt (vormals Museum Folkwang) und danach Dr. Marcel Schumacher (vormals Museum Folkwang, jetzt Kunsthaus NRW in Aachen-Kornelimünster) das Projekt als Kurator*in begleitet.

Im September 2017 gab der Verein KaM e.V. seine 52-seitige Jubiläums-Broschüre heraus: „10 Jahre Kunst am Moltkeplatz KaM e.V. – 35 Jahre Skulpturenwiese Moltkeplatz“. Sowohl Geschichte und Gegenwart der Skulpturenwiese als auch das Wirken des Vereins KaM e.V. werden darin beschrieben; mehr dazu hier.

Was will KaM?

KaM hat zum Ziel, „Kunst im öffentlichen Raum auf dem Moltkeplatz in Essen zu bewahren, zu fördern und zu entwickeln, die aufgestellten Skulpturen und Kunstgegenstände zu erhalten und auf Veränderungen des Erscheinungsbildes in diesem Sinne Einfluss zu nehmen“ (aus unserer Satzung). KaM informiert die Öffentlichkeit über die Skulpturen und die Bedeutung des Skulpturenensembles für den Moltkeplatz und das Moltkeviertel und stellt in Zusammenarbeit mit Eigentümer*innen, Künstler*innen und der Stadt den Erhalt und die Pflege der Skulpturen sicher. KaM organisiert Führungen, veranstaltet Feste und Treffen auf der Skulpturenwiese und führt das Projekt junge Kunst am Moltkeplatz durch. KaM-Mitglieder werden selbst aktiv und legen – wo möglich – selbst Hand an. Mehr zu den Aktivitäten von KaM finden Sie hier. Des Weiteren werden – zusätzlich zu den Mitgliedsbeiträgen – auch Spenden eingeworben, um weitere Pflege- und Erhaltungsmaßnahmen und Projekte durchführen zu können.

Wie ist KaM organisiert?

KaM wird nach außen durch seinen siebenköpfigen Vorstand vertreten. Seit 4. November 2019 besteht dieser aus Veronica Groß-Unuane, Lisa Lambrecht-Wagenitz (Schriftführerin), Bettina Pahlen, Angélica Sánchez-Stowasser (Kassenwartin), Horst Beger, Dieter Hallmann (stellvertretender Vorsitzender) und Volker Wagenitz (Vorsitzender). In der Satzung ist vorgesehen, dass zur Beratung und Unterstützung des Vereins ein Künstlerischer Beirat gebildet wird, der aus einschlägig fachkundigen Externen bestehen soll. Dieser Beirat besteht aus Peter Gorschlüter (Direktor Museum Folkwang) und Dr. Uwe Rüth (Köln, vormals Marl).

Wer steht hinter KaM?

KaM wurde am 16. Juni 2006 von zehn interessierten und engagierten Bürger*innen des Moltkeviertels in Essen unter dem vollen (sperrigen) Namen „Verein Kunst im öffentlichen Raum am Moltkeplatz Essen; abgekürzt KaM“ gegründet. Mittlerweile wird er von einer dreistelligen Anzahl von Mitgliedern getragen, die auch aus anderen Teilen Essens, Deutschlands und der ganzen Welt kommen.

Weitere Informationen wie KaM-Satzung, -Beitragsordnung, -Aufnahmeantrag, -Broschüre usw. finden Sie hier.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!